Kategorie: Works

Works

Sonnige Aussichten

Montag, 8. August 2019

Das Berliner Start-up zolar hat eine Vision: Stromerzeugung soll grüner und seine Erzeuger unabhängiger werden. Was bisher Sache der großen Energiekonzerne war, soll mehr und mehr von den Menschen selbst kommen. Durch die Installation von Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern der Republik werden Verbraucher selbst zu Energieerzeugern.


Dem starken Wachstum der Marke zolar und deren Community Rechnung tragend, haben wir eine professionelle, einheitliche und sympathische Bildsprache entwickelt. Die Marke wird dort inszeniert, wo ihre Kunden zu Hause sind: im eigenen Haus mit Garten – und Solardach. Die sonnigen, authentischen Motive spiegeln die Unternehmenswerte wider: familiär, nahbar und authentisch.

zolar.de

Works

Bushido lässt grüßen

Montag, 7. Juli 2019

Einst beschwerte sich der Berliner Gangster-Rapper Bushido wegen der mangelhaften Servicequalität in der Postfiliale am Hindenburgdamm in Berlin-Lichterfelde. Seitdem war es still geworden um das alte Postamt, einen wunderschönen, denkmalgeschützten Altbau aus dem Jahre 1929. Die Postfiliale schloss und das Areal sollte, um einige Neubauten erweitert, zu einem neuen Zuhause für Familien werden, die sich ihren Traum vom Leben im Berliner Westen erfüllen wollen.


Doch zwei Vermarktungsversuche später war noch immer kein Baubeginn in Sicht – weil der bisherige Projektentwickler schlichtweg auf die falsche Kommunikation gesetzt hatte. Das Projekt wechselte den Vermarkter und dieser setzte auf Borker Hoppenstedt. Wir haben neu gedacht und mit dem Naming „Am Postufer“ sowie dem entsprechenden Look eine Kampagne entwickelt, die endlich die Zielgruppe aktiviert – und zwar hochwertig, glaubhaft und familiengerecht. Der Bau hat mittlerweile begonnen.

ampostufer.berlin

Works

Personalisierte Perfektion

Freitag, 6. Juni 2019

Die Permanent-Make-up-Marke amiea gehört seit etlichen Jahren zu den Weltmarktführern im Bereich Microneedling. Und weil ein echter Weltmarktführer sich nie auf seinen Erfolgen ausruht, forscht man bei amiea nach immer besseren und verträglicheren Rezepturen für die optimale Zusammensetzung der Haut- und Lippenfarben. Das Resultat: amiea launcht zwei neue Farblinen – die „Evolution Line“ und die „Organic Line“.

Broschüren & Farbfächer


Um dem Relaunch auch in der Markenkommunikation Rechnung zu tragen, haben wir auf Basis des bestehenden Looks einen kompletten Facelift vorgenommen. Die zuvor recht technische Darstellung der Inhalte weicht nun einer hochwertigen Inszenierung der Produkte und Farben. Wir haben verschiedene Broschüren für die B2B-Kommunikation entwickelt, sowie Farbfächer und ein Online-Tool für die Auswahl der richtigen Farben für entsprechende Hauttypen.

Microsite & Online Color Finder

color.amiea.com

Works

Auf zu neuen Ufern

Samstag, 5. Mai 2019

Das Berliner Start-up Augletics hatte alles richtig gemacht. Über einen Zeitraum von fünf Jahren hatten die Ingenieure und Ruderenthusiasten ein Ruderergometer entwickelt, das die Geräte der Konkurrenz in den Schatten stellt: Der Widerstand fühlt sich ab dem ersten Zug echt an, der Virtual Coach hilft, den Bewegungsablauf zu verbessern, und bald kann man damit sogar via Virtual Reality auf der Themse rudern. Bei der Entwicklung standen immerhin die deutschen Olympiasieger Julia Lier, Karl Schulze und Lauritz Schoof beratend zur Seite.

Die Sales-Broschüre

Als das Produkt endlich marktreif war, fehlte nur noch eins: ein starker Markenauftritt, der das Lebensgefühl der Ruder-Community trifft und das Produkt dort verankert, wo es hingehört: im Premium-Segment. Gemeinsam mit unserem Kunden haben wir eine Corporate Identity entwickelt, die genau das leistet. Mit diesem ganzheitlichen Markenauftritt vergrößert Augletics kontinuierlich seine Zielgruppe und rudert so auf zu neuen Ufern.

Der responsive Web-Auftritt

Besuchen Sie die Unternehmens-Website: augletics.de

Works

Hannover ruft – Carreño Hansen kommt

Donnerstag, 4. April 2019

Zu den Aufgaben einer deutschen Stadt gehört die Bekanntmachung von öffentlichen Terminen. Dabei ist egal, ob es sich um einen Spatenstich zum Bau eines Radweges, ein Kennenlernen mit der Maschseeaufsicht oder den Empfang einer chinesischen Wirtschaftsdelegation handelt. Die Stadt Hannover ruft – David Carreño Hansen kommt. Über einen Zeitraum von mehreren Jahren hat der Fotograf nahezu jeden öffentlichen Termin wahrgenommen und mit seinem schonungslosen, aber zugleich liebevollen Blick dokumentiert.

In Zusammenarbeit mit Borker Hoppenstedt ist so das Buch „TERMIN“ entstanden, das zunächst durch seinen Einband einen einheitlichen behördlichen Charme versprüht, um dann im Inneren die Vielfalt der wohl deutschesten Stadt Deutschlands nüchtern, aber humorvoll zur Geltung kommen zu lassen. Das wusste auch die Jury des „Deutschen Fotobuchpreises“ zu würdigen, die das Werk 2018 mit „Silber“ ausgezeichnet hat.

Besuchen Sie die Website des Fotografen: carrenohansen.com

Works

Spiele Fußball und rede darüber

Montag, 3. März 2018

Nicht jeder bekommt einen perfekten Start ins Leben. Was für etliche Jugendliche selbstverständlich ist, müssen sich andere hart erarbeiten. Das Team von Spielmacher sorgt dafür, dass seine Jungs nicht hintenüberfallen, sondern hilft ihnen, Fuß zu fassen. Das machen sie nicht nur, aber auch mit Fußball. Dort lernen die Jugendlichen, respektvoll mit sich und anderen umzugehen. Obendrein gibt es zahlreiche Coachings und Hilfestellungen bei der Suche nach Ausbildungsplätzen und anderen Herausforderungen.

Doch auch Spielmacher selbst braucht Unterstützer: damit das Projekt weitergehen und das Team seine Arbeit erfolgreich fortsetzen kann. Wir haben die Geschichte von Spielmacher in dieser Broschüre und anderen Werbemitteln erlebbar gemacht, um so die Träger bei der Suche nach Sponsoren zu unterstützen. Der selbstbewusste Auftritt stärkt aber nicht nur die Außenwahrnehmung – auch die Identifizierung von Team und Spielern hat dadurch einen Schub bekommen. Einer für alle – alle für einen.